Schnittstelle zum Ticketsystem omis 4.0 geschaffen

Im Zeitalter der digitalen Zusammenarbeit nehmen Ticket-Systeme eine immer wichtigere Rolle ein. Effizienzgewinn und mehr Transparenz – das sind zwei zentrale Vorteile von Ticket-Systemen. Sie standardisieren Bearbeitungsverfahren von Anfragen und reduzieren so den bürokratischen Aufwand.

Auch die meisten HUTH-Kunden setzen zunehmen auf Ticket-Systeme und so wurde im April 2020 auf Kundenwunsch eine Schnittstelle zum Ticketsystem omis 4.0 des österreichischen Herstellers Firma Faschang Service & Management GmbH entwickelt.

Die Faschang Service & Management GmbH ist spezialisiert auf die Digitalisierung und Automatisierung der Instandhaltungsprozesse in Filialnetzen und hier wiederum mit dem Fokus auf Tankstellen.

Schnittstelle zwischen omis 4.0 und HUTH Ticket-System beschleunigt die Bearbeitung von Meldungen!

Die Meldung per OMIS  kann von den einzelnen Tankstellen oder aus der Zentrale erfolgen. Erfolgt eine Meldung über diese Tickets System ist weder ein Anruf noch eine E-Mail notwendig. Werden Tickets fertig gestellt, so erhalten die Händler und auch Tankstelle in Omis eine erledigt Meldung. 

Der Tankstellenpartner meldet – mit oder ohne Genehmigungsweg über die Zentrale – per omis 4.0 die Störungen direkt in das HUTH-interne Ticket-System. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Meldung auch automatisch in omis 4.0 abgeschlossen. Der Status des Prozesses ist in omis 4.0 jederzeit nachverfolgbar.

„Seit der Einführung der Schnittstelle, konnten wir eine noch schnellere Bearbeitung von Störungen seitens HUTH beobachten. Als Vollwartungskunde bei HUTH geht die Meldung dabei direkt an HUTH, ohne dass wir zusätzlich melden müssen. Nach Abschluss durch einen HUTH Techniker, bekommen wir dann auch sofort eine Verständigung in omis.“

Klaus Hasenmaier, Tankstellen-Marketing, Günther-Tank GmbH in Bebra

Die Schnittstelle zur Anbindung an omis 4.0 steht ab sofort zur Verfügung. Gerne berät Sie Ihr HUTH-Vertrieb zum Thema.